Cupertino oder ein Glas Vino?

Wer hat sich noch nicht über die oftmals überaus amüsanten Korrekturvorschläge von Word gefreut? Automatische Rechtschreibprüfungen sind einfach eine tolle Erfindung. Ohne sie wären die Texte auf dieser Welt wahrscheinlich weitaus weniger unterhaltsam:

“In dem deutsch-italienischen Kampfverband erwies sich die Cupertino mit unseren italienischen Kameraden als sehr fruchtbar.”

So wird oftmals gerne das Wort “Kooperation” mit dem bekannten Ort in Kalifornien (Cupertino) vertauscht. Das Ganze hat sogar bereits einen eigenen Namen: Cupertino-Effekt. Auf Spiegel Online gibt es nun eine schöne Aufstellung der kuriosesten Korrekturvorschläge von Word & Co:

  • Stinker-Rakete statt Stinger-Rakete
  • Barock Obama statt Barack Obama
  • Pädophilie statt Pädophile
  • Nato-Maßstab statt Nano-Maßstab

Einem Lektor oder Korrektor wäre das nicht passiert :-)

Den ganzen schönen Artikel auf Spiegel Online gibt es hier

Share
This entry was posted in Abartiges. Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf Cupertino oder ein Glas Vino?

  1. Klasse! Sehr lustig sind auch die Vorschläge, welche man bekommt wenn man ein Wörterbuch für Firefox verwendet. Aus Wrterbuch wird da schnell einmal ein “Blitzwörterbuch”!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>