False friends: Nimm das Würstchen aus der Panne!

Deutsch: Otto hatte auf der Autobahn eine Panne.
Übersetzung: Otto had a breakdown on the motorway.

Englisch: Take the sausages out of the frying-pan, please.
Deutsch: Nimm bitte die Würstchen aus der Pfanne.

Irgendwie erinnern mich diese Sätze verdammt an meine Zeit in Brighton. Auf dem Weg vom Flughafen Stansted zu meiner Gastfamilie ist der Bus nämlich sage und schreibe dreimal liegen geblieben! Nicht, dass ich jetzt empfindlich wäre, aber mein Flug nach London ging irgendwann morgens um fünf von Frankfurt Hahn, was bedeutet, dass ich schon so um drei Uhr aufstehen musste, was wiederum bedeutet, dass ich eigentlich um eins hätte schlafen müssen, was ich aber nicht konnte, weil ich um diese Zeit eigentlich erst so richtig wach werde. Ich hing also wie ein Schluck Wasser in der Kurve in diesem Bus, war schweinemüde und der Busfahrer nichts besseres zu tun, als eine Tankstelle nach der anderen anzusteuern um jedes Mal einen abgehalfterten Mechaniker auf einem ausrangierten Motorroller anzufunken, der dann ankam, und unseren Bus für die nächsten 2 Kilometer wieder irgendwie fahrbar machte. So ging das dann den ganzen Nachmittag und als ich dann endlich total erschossen bei meiner Gastfamilie ankam, gab es zur Begrüßung irgendwelche fettigen Würstchen mit Marmite. Kennt jemand Marmite? Das grässlichste Nahrungsmittel, was überhaupt jemals erfunden wurde. Es als Nahrungsmittel zu bezeichnen, grenzt eigentlich fast schon an Gotteslästerung. Angeblich wird es aus einem Abfallprodukt der Bierproduktion gewonnen – und genauso schmeckt es auch. Soweit ich mich erinnere (ich hab es nur einmal probiert) wie eine Mischung aus Kaffeesatz, Teer und Maggi Fix für Pfannen-Gyros. Die Engländer lieben es, die Tochter meiner Gastmutter hat es sich sogar jeden Morgen auf ihr Toastbrot geschmiert.

Ansonsten war es aber eigentlich ein ganz normales Mädchen.

Share
This entry was posted in false friends and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>