Gewandt verwandt verwendet!

Grammatik für DummiesFragende Gesichter im Nachhilfekurs.

Heißt es nun eigentlich “verwandt” oder “verwendet”? Und “angewandt” oder angewendet”? In der Tat sind es oftmals nicht nur die Verwandten, die “verwendet” mit “verwandt” verwechseln und anschließend nicht mal ein Wörterbuch konsultieren, um sich künftig gewandter auszudrücken. Das geht dann solange, bis irgendein Schlaumeier sie darauf anspricht, woraufhin das Blatt sich wendet und man in Zukunft die richtige Form verwendet.

Häufig sind allerdings beide Formen völlig richtig und können in verschiedenen Situationen synonym verwendet/verwandt werden:

  • Otto verwandte/verwendete viel Mühe darauf, seinem Mops ein paar Kilo abzutrainieren.
  • Die Mopsdiät wird künftig von ihm nun immer angewandt/angewendet.

Sind wir allerdings mit einem Fahrzeug unterwegs, kann nur die Form mit “e” verwendet/verwandt werden:

  • Nachdem die Straße hoffnungslos überfüllt war, hab ich an der nächstbesten Ecke den Wagen gewendet.

Gleiches gilt, wenn wir “wenden” in der Bedeutung von “etwas umdrehen” benutzen:

  • Nachdem sie den Mantel gewendet hatte, wendete sich das Blatt.

In der Bedeutung von “sich jemandem zuwenden” wird allerdings häufiger die Form mit “a” verwendet:

  • Otto wandte sich seinem Mops mit mürrischer Miene zu.
  • Otto wandte viel Sorgfalt auf seine Arbeit.

Ebenso in der Bedeutung von “flink” oder “agil”:

  • Ottos Mops ist trotz seines enormen Übergewichts ein gewandter Maulwurfjäger.

Alles clear? Dann kann ja ab jetzt die richtige Form verwandt/verwendet werden.

Share
This entry was posted in Grammatik für Dummies and tagged . Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf Gewandt verwandt verwendet!

  1. tom sagt:

    Hallo,

    Das allgemeine “Umdrehen” reicht nur bei sehr scharfer Auslegung als Abgrenzung für die Verwendung von “wendete”. Es ist also eher ein Drehen oder Verdrehen im Sinne von Umkehren des Bisherigen gemeint.

    Wenn es nicht um das Umkehren geht, sondern um die Bewegung des Drehens, dann nimmt man “wandte”.

    Beispiel 1:
    “Hinter ihm saß ein Mädchen und er wandte sich zu ihr.”

    Die Handlung ist in diesem Fall auch ein Umdrehen, aber im Sinne von Hindrehen zu Jemandem. Gleichermaßen ginge die Umkehrung.

    Beispiel 2:
    “Sie ignorierte ihn und so wandte er sich von ihr ab.”

    Im Prinzip kann in diesen Fällen das Wegdrehen oder Wegbewegen auch abstrakter gemeint sein und verwandt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>