Ostern – woher kommt eigentlich Ostern?

“Ostern” ist irgendwie ein komisches Wort. Es hört sich irgendwie schon so rund an wie ein Osterei. Aber woher kommt das Wort eigentlich?

Tatsache ist, dass die Herkunft dieses Wortes nicht endgültig geklärt ist, taucht aber schon im Althochdeutschen [ostarun] auf. Im Grunde seines Ursprungs hängt es mit den Wort “Osten” zusammen, was wiederum mit “Mörgenröte” zusammenhängt (altindisch: usra, griechisch: eos und lateinisch: aurora). Ist ja auch logisch: Wo geht die Sonne auf? Eventuell handelt es sich um ein altes germanisches Fest zu Ehren einer Göttin der Morgenröte, wobei der Bezug zwischen dem Fest und dem Namen nicht endgültig geklärt ist. Der Name “Ostern” für das christliche Fest kann aber auch durch die Bedeutung “Morgenröte” motiviert sein, die in liturgischen Kontext eine Rolle spielt. Seit dem 5. Jahrhundert ist die lateinische Bezeichnung “albae” (paschalis) für “Ostern” bezeugt. “Albus” bedeutet “weiß” und nimmt Bezug auf die weißen Kleider der Getauften. Im Vulgärlateinischen hatte dieses Wort auch die Bedeutung “Morgenröte“, wodurch die Benennung dieses Festes als Lehnübersetzung motiviert sein könnte.

Außer im Deutschen ist der Name (ostern) des Festes im Germanischen nur noch im Englischen gebräuchlich, während andere germanische Sprachen ihr Wort aus dem kirchenlateinischen “pascha” entlehnt haben.

Schauen wir uns noch an, wie man in anderen Sprachen dieses Fest nennt:

Germanische Sprachen
Englisch: Easter
Niederländisch: Pasen
Schwedisch: pask
Gotisch: paska
Dänisch: Paske

Romanische Sprachen
Französisch: Pâques
Spanisch: Pascua
Portugiesisch: Páscoa
Italienisch: La Pasqua

Share
This entry was posted in Etymologie. Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf Ostern – woher kommt eigentlich Ostern?

  1. vooooollllllll cooooooooooooolllllllllllllllllllllllll

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>