Woher kommt Fronleichnam?

Wie es aussieht, arbeite ich hier in letzter Zeit nur noch die Feiertage ab. Aber ich hoffe, ich komme bald mal zu meinem geplanten Kurs in Altgriechisch. Woher kommt also nun eigentlich Fronleichnam?

Das Wort “Fron” geht aufs Althochdeutsche zurück (frono) und bedeutet “Besitz”, was wiederum mit dem Althochdeutschen Wort “fro” für “Herr, Gott” zusammenhängt. Daraus entwickelte sich ein Adjektiv, das im Mittelhochdeutschen als “vron” in der doppelten Bedeutung “göttlich” und “herrschaftlich, öffentlich” erscheint.

Fronleichnam geht nun also auf das Mittelhochdeutsche “vronlicham” zurück, der vrone licham und bezeichnete die Hostie als Leib des Herrn.

Verwandte Wörter kennen wir auch, z.B. den Fronboten (Gerichtsboten), Frondienst (Herrschaftsdienst) und fronen (harte Arbeit leisten).

Share
This entry was posted in Etymologie. Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf Woher kommt Fronleichnam?

  1. Ute sagt:

    Nett die Erklärung passend zum Feiertag, erinnerte mich daran, dass ich das ja schon länger mal nachschauen wollte. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>